Dienstag, 28. Dezember 2010

Sylvestergebäck oder Resteverwertung



Bei uns gab es Weihnachten Raclette. Nun sind noch diverse verschiedene Käsereste übrig geblieben. Dafür eignet sich hervorragend folgendes Rezept für grandiose locker luftige Käseplätzchen.

Man nehme zu gleichen Teilen Butter, geriebenen Käse und Mehl und vermische das ganze zu einem Teig. Diesen normal mit Mehl ausrollen. Da der Teig ziemlich "batzig" ist, verzichte ich auf das Ausstechen mit Keksausstechern und mache nur mit dem Teigroller Stangen. Geht schneller !



Dann das Ganze aufs Backblech und nach belieben mit Kümmel, Pizzagewürz, Paprika oder Curry bestreuen. Ich habe dieses Mal das hier genommen, mal schaun :o)





Und keine Angst, die Kekse sind fettig genug, dass sie nicht mehr mit Ei bestrichen werden müssen, damit der Belag hält.



Ab in den Ofen und goldbraun backen. Nicht zu dunkel werden lassen, sonst wird der Käse bitter. Ich backe bei 180° Umluft. Wenn sie aus dem Ofen kommen sind sie noch ein bßchen weich, werden aber dann knusprig.




Da hier kein Ei verbacken wird, halten sich die Kekse in einer Blechdose sehr lange. Wie lange, weiß ich nicht, waren immer vorher alle....

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Nachbacken und einen Guten Rutsch !

Lieben Gruß
Kathrin

Kommentare:

herijopatife hat gesagt…

hallo kathrin! ... ich riech sie schon... mmhhhhh.. du, vielleicht sollten wir ein koch/backbuch rausbringen.?!?!? oder zumindest ein rezepte (oder noch besser "versucherle")- wanderpaket starten.. :-)
euch einen super guten rutsch ins neue jahr!
alles, alles liebe
heidi

hannapurzel hat gesagt…

Hmmmm.... Das klingt lecker!

Du Liebe, ich wünsche uch einen guten Rutsch ins neue Jahr!
Ich herz Dich, ganz arg!
Knutscha, Bella

Ps. Das Posting passt doch auch gut zum neuen Themenbild ;)))